StartseiteKalenderFAQMitgliederTeamAnmeldenSuchen...NutzergruppenLogin

Willkommen in der finsteren Stadt Blackhaven! Wir sind ein seit mehr als fünf Jahren bestehendes Dark-Mystery-Board... weiterlesen




Come closer if you dare
I will show you the way
I am pleasure and I'm pain
I'm the night of your day

Benutzername:
Passwort:

Austausch | 
 

 The Power(s) Behind - Das Team

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Admin
First Evil


FEAR. MY. POWER.

Anzahl der Beiträge :
398
Anmeldedatum :
10.05.11
Art :
nothing your limited mind could get
Alter :
older than humankind
Herkunft :
from hell, what you've expected?
Spezialität :
moving puppets on strings
Status :
incarnated

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: The Power(s) Behind - Das Team      Sa 27 Aug 2011 - 21:36




THE SORCERER: Ethan Rayne

Love to play the wicked games

                                     
Administrator | Gründerethanrayne@ymail.com
Design, Technik, Plots, Userbetreuung/ Support, Aktualisierungen, Partnerboards, CSB, Bewerbungen, Verwaltung, News, NPC-Playen, etc. Kontaktformular
PN


Wann wende ich mich an Ethan?

  • Wollen wir Freunde sein?
  • Kann ich den roten Faden zum Stricken verwenden?
  • Ich habe den ultimativen Plan zur Ergreifung der Weltherrschaft und bräuchte nur noch ein bisschen Hilfe bei der Umsetzung. Interessiert?
  • Suchst du mir bitte sämtliche Fehler aus meinem Steckbrief heraus und listest sie chronologisch auf?
  • Mein Browser tut grausame Dinge mit dem Forum (und andersherum). Was soll ich machen?






THE WATCHER: Rupert Giles

Even a bad guy needs somebody who cares
(and anyone must tidy up behind him)
                           
Moderator | Co-AdminRedGabriella@freenet.de
Userbetreuung/ Support, Bewerbungen, Wetter, Listenaktualisierungen, Plots, NPC-Playen
PN


Wann wende ich mich an Rupert?

  • Die waren gemein zu mir!
  • Kannst du Ethan mal behutsam beibringen, dass…?
  • Boah, ist das scheiße unübersichtlich! Wo ist denn hier…?
  • Ich warte schon total lange auf meine Freischaltung. Bestimmt zwei Minuten! Wieso dauert das so ewig?
  • Alter, warum regnet es schon wieder?!
  • Hast du heute Abend schon was vor?
Nach oben Nach unten



Admin
First Evil


FEAR. MY. POWER.

Anzahl der Beiträge :
398
Anmeldedatum :
10.05.11
Art :
nothing your limited mind could get
Alter :
older than humankind
Herkunft :
from hell, what you've expected?
Spezialität :
moving puppets on strings
Status :
incarnated

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: The Power(s) Behind - Das Team      So 1 Jan 2012 - 18:15

Team-Interview

Unsere Aufgabenbereiche sagen kaum bis gar nichts darüber aus, wie wir zwei persönlich sind und das Forum letztendlich verwalten. Da wir aber unserem Konzept entsprechend möglichst alles transparent gestalten wollen, beantworten wir hier ein paar Fragen rund um das Board, die die meisten (potentiellen) User interessieren dürften. Solltet ihr feststellen, dass trotzdem etwas offen geblieben ist, scheut euch nicht, uns zu kontaktieren, denn wir haben nichts zu verbergen.



Wie kamst du hierher?

Ethan: Ich habe das Forum gegründet.
Rupert: Ethan und ich haben uns schon kennen gelernt, bevor er das Forum gegründet hat. Er wollte mich unbedingt als Giles für seinen Ethan. Ich hab zuerst gezögert, weil ich nicht wusste, ob ich das zeitlich hinkriege. Aber bisher funktioniert es super.



Welche Figuren spielst du und was machen sie aus?

Ethan: Seit ich angefangen habe, mich im RPG-Bereich herumzutreiben, hatte ich immer nur einen einzigen Charakter (NPCs nicht miteingerechnet) und spiele ihn nach wie vor. Ethan Rayne, mehr oder weniger bekannt aus der Serie "Buffy - The Vampire Slayer", ist ein Chaosmagier, den eine dunkle Vergangenheit mit Rupert Giles verbindet. Im Gegensatz zu seinem Jugendfreund ist der Engländer jedoch der schwarzen Magie treu geblieben und hat sich ihr, nachdem er zwei Monate lang in einem Foltergefängnis, der Initiative, war, noch stärker verschrieben. Das Einzige, was ihn davon abhält, das Ich-will-die-Welt-vernichten-Bösewichtklischee zu erfüllen, ist, dass immer noch Gutes in ihm steckt. Tief verborgen, aber es ist vorhanden.
Rupert: Zurzeit spiele ich drei Figuren, zum einen zwei Wächter des aus der Serie "Buffy - The Vampire Slayer" bekannten Rates. Der eine ist Rupert Giles, ein Mann mit einer dunklen Vergangenheit, die er verzweifelt hinter sich lassen will, indem er sich dem Rat und dem Kampf für das Gute verschrieben hat. Er weiß aber aus eigener Erfahrung, dass man die Welt nicht in Schwarz und Weiß einteilen kann, besonders da er immer noch Gefühle für seinen früheren Freund Ethan Rayne hegt, den er eigentlich bekämpfen sollte.
Die andere ist Laura Monroe, deren Eltern  von einem Dämon brutal getötet wurden, als sie ein kleines Kind war. Sie musste alles mitansehen und das hat sie tief geprägt, vor allem da sie dank ihrer empathischen Fähigkeit auch alles emotional miterleben musste. Seitdem ist sie von dem Wunsch getrieben, sämtliche negativen Gefühle und deren Verursacher, vorwiegend die Dämonen, völlig auszulöschen.
Meine dritte Figur ist die Lucifera Kassandra Wagner, sozusagen ein Medium mit Zusatzfunktionen. Sie kann mit Seelen und Geistern reden und empfängt Visionen, von denen eine sie direkt nach Blackhaven geführt hat. Früher einmal war sie eine Jägerin, der eine Hüterin die Kräfte wieder genommen hat, um sie zu schützen. Dank Willows Zauber, der alle Anwärterinnen zu Jägerinnen machte, kehrte ein Teil ihrer früheren Kräfte zurück, den sie nun mit Hilfe des Rates wieder loswerden will.


Wie viel Zeit investierst du in das Board?

Ethan: Jede freie Minute. Das RPG zählt mit Sport zu meinen liebsten Hobbys und alleine wegen den tollen Usern komme ich gerne hierher und stecke meine Zeit und Mühe hinein.
Rupert: Sehr viel. Es ist mein Lieblingshobby, gerade weil ich hier meine kreative Ader voll ausleben kann und dabei noch jeden Tag auf nette Leute treffe.



Was ist dir im Forum am wichtigsten?

Ethan: Für mich steht der Spaß im Vordergrund und dass sich die Leute hier wohlfühlen. Natürlich bin ich auch froh, wenn alles so funktioniert, wie es soll und ich würde lügen, wenn ich sagen würde, dass es mir nicht wichtig ist, im InGame weiterzukommen und meine Figur zu spielen. Auf alle Fälle zählt das für mich, aber ich habe auch kein Problem, zurückzustecken, denn letztendlich würde ich nie meine Aufgaben vernachlässigen, nur um Posten zu können.
Rupert: Eindeutig der Spaß und dass man sich mit anderen austauscht. Deswegen ist es auch sehr wichtig, dass alle sich hier zuhause fühlen und Probleme geklärt werden, am besten noch in der Anfangsphase, bevor sie ausufern und eskalieren. Von daher steht auch für mich im Vordergrund, dass falls Schwierigkeiten auftauchen, man darüber mit einem aus dem Team redet, sodass wir uns darum kümmern können.



Wie können dir User eine Freude machen?

Ethan: Das Zauberwort lautet Aktivität! Ich freue mich über User, die Interesse an Plots und Aktionen zeigen. Es ist immer ein wenig deprimierend, wenn man sich stundenlang hinsetzt und keiner oder nur sehr wenige sich beteiligen. Ich bin jedoch schon froh, wenn man vielleicht alle zwei Tage mal einen Blick ins Forum riskiert und nicht nur hierher kommt, um einen Post hinzuwerfen und dann wieder zu gehen. Das ist für mich dann traurig, weil ich denke, dass es ihnen nicht gefällt, als dass es ihnen wert ist, ihre Zeit hier zu verbringen.
Rupert: Zeigt eure Kreativität! Nicht jeder ist ein Meisterautor, aber ihr habt alle Phantasie, die ihr ruhig bis an ihre Grenzen austesten könnt. Das Postschreiben sollte keine Hausaufgabe sein wie in der Schule, die man manchmal mit Freude, aber meistens nur aus Pflichtgefühl erledigt und dann irgendetwas hinschreibt, bloß damit was da steht. Klar gibt es Tage, an denen einem überhaupt nichts einfällt, aber meiner Ansicht nach muss man nicht jeden Tag posten. Ich persönlich warte gerne länger auf einen Post, wenn ich dann sicher sein kann, dass der andere User auch Spaß beim Schreiben hatte.



Womit kann man dich so richtig ärgern?

Ethan: Ich bin sehr tolerant und nicht leicht auf die Palme zu bringen - da muss man sich schon etwas Ordentliches leisten. Na klar gibt es Sachen, die mich ärgern, wie z.B. wenn im Partnerbereich HTML gepostet wird, obwohl überall steht, dass wir keines akzeptieren oder wenn jemand, der flüchtig die Hauptseite betrachtet, sich aber null mit dem Forum beschäftigt hat, behauptet, wir seien ein Crossover. Das sind alles aber nur kleinere Sachen, die mich nicht aus der Ruhe bringen können. Wo ich mich ziemlich aufrege, ist, wenn es jemand wagt, User zu beleidigen, das Forum ohne ersichtlichen Grund herunterzuputzen oder anderweitig mutwillig irgendetwas kaputt zu machen, was das Team und die Spieler hier mühevoll erschaffen haben. An dem Punkt hört der Spaß bei mir auf.
Rupert: Mit mir kann man offen über alles reden. Selbst wenn ich in einer Situation vielleicht anders handeln würde, heißt das nicht, dass ich andere Herangehensweisen nicht akzeptieren kann. Deswegen nervt es mich tierisch, wenn andere meinen, sie müssten mir etwas vormachen. Sagt mir ehrlich, was euch stört. Ich werde euch weder den Kopf abreißen noch euch verurteilen.



Welche Aufgaben machst du am liebsten? Welche am ungernsten?

Ethan: Zählt zusehen, wie Freundschaften und sogar Liebesbeziehungen in diesem Board entstehen (OutGame), als Aufgabe? Nein? Das mache ich aber gerne! Ich finde es klasse, dass hier die unterschiedlichsten Menschen mit dem gleichem Interesse am Schreiben zusammenkommen und dabei persönlich, sozial und schreibtechnisch dazugewinnen. Am liebsten knüpfe ich also Kontakte, kümmere mich um die User, "unterhalte" gerne die Leute, sorge dafür, dass sie Spaß haben, schreibe gerne News, aktualisiere die Listen nach einer erfolgreichen Bewerbung und schalte neue Accounts frei. Was ich hasse, ist, Spieler daran erinnern zu müssen, dass wir Aktivitätsregeln haben; dieses Hinterherlaufen, Nachforschen und Aufdrängen ist mir zutiefst unangenehm.
Rupert: Am liebsten lerne ich die User näher kennen, obwohl ich mich dabei ungern aufdränge. Ich freu mich über jedes neue Mitglied und deswegen kümmere ich mich gerne um die Gesuche und die Userbetreuung.
Was ich nicht so gerne mache, sind die negativen Seiten meiner Aufgaben: Bewerbungen ablehnen, User ermahnen und in ihre Schranken weisen zu müssen, wenn sie ausfallend werden und andere beleidigen. Zweitgenanntes kam zum Glück noch nie vor.



Mit was kann man dich bestechen?

Ethan: Mit Ehrlichkeit. Es ist bisher noch nicht vorgekommen, aber mich würde es positiv "bestechen", wenn manche Bewerber/NewOnes den Mumm hätten, zu sagen, dass es doch nichts für sie ist oder sie einfach keine Lust/Zeit haben, anstatt einfach wegzubleiben. Ansonsten bin ich empfänglich für alles, was nach Interesse am Board aussieht und ich kann auch nicht leugnen, dass es mir gefällt, wenn meine Figur mit dem und dem ein überaus spannendes Zusammenspiel hat. Wenn alle Stricke reißen, kann man es noch mit selbstgebackenen Plätzchen bei mir versuchen.
Rupert: Hm, mit Ehrlichkeit auf jeden Fall auch. Sagt, was ihr denkt, selbst wenn es was Negatives ist, bevor ihr es verschweigt und ich es hintenherum erfahre.
Und mit kreativen Einfällen, mit denen ich nie gerechnet hätte. Das kann eine Idee, ein toller Post oder ein genialer Satz... Da braucht es oft nicht viel.



Welche Stärken hast du? Welche Schwächen?

Ethan: Ich bin ein sprudelnder Quell von Kreativität, sodass ich immer Ideen habe - manchmal in ungünstigen Momenten, aber das sei mal dahingestellt. Auch habe ich mir sagen lassen, dass ich oft die richtigen Worte im richtigen Moment finde und ein guter Zuhörer sein kann. Ich denke, ich lasse auch viel, viel mehr durchgehen als die meisten Admins und bin vermutlich hier und da ein wenig zu nachsichtig. Am meisten schätzt man an mir wahrscheinlich, dass man immer mit mir reden kann und ich hartnäckig an Dingen dranbleibe, die ich zum Beispiel technisch umsetzen will, jedoch auf Anhieb nicht klappen. Als eine meiner größten Schwächen im Zusammenhang mit dem Board würde ich meinen Hang zur Perfektion nennen. Selten bin ich mit dem zufrieden, was ich e.g. gebastelt habe und dadurch, dass ich es möglichst allen recht machen will, verliere ich manchmal das eigentliche Ziel aus den Augen. Da in dem Forum so viel Herzblut steckt und mir jeder einzelne User wichtig ist, frisst es mich emotional an, wenn irgendetwas ist und sei es "nur" ein kleiner Streit unter Usern.  
Rupert: Jemand hat mir mal gesagt, dass ich schnell sogenannte Totschlagargumente finde  Grinsen . Außerdem behauptet man, dass ich sehr gut zwischen den Zeilen lesen könnte. Ich bilde mir nicht schnell ein Urteil über jemanden oder stelle mich im Falle eines Streits nicht sofort auf eine bestimmte Seite, sondern höre mir erst die jeweiligen Argumente an, bevor ich mir eine Meinung bilde oder versuche zu vermitteln.
Allerdings kann ich auch sehr impulsiv sein, wenn mir etwas an jemandem oder einer Sache liegt. Dann setze ich mich mit allen Kräften dafür ein, was eigentlich gut klingt, aber auch bedeutet, dass ich mich manchmal in bestimmte Dinge verrenne und andere dabei außer Acht lasse.



Wie gehst du mit Kritik um?

Ethan: Wie man im Willkommenstext das Konzept betreffend bereits feststellen dürfte, sehe ich mich selber nicht als Admin im klassischen Sinne. Ich bin eigentlich nur User, der das Board verwaltet und auf die Einhaltung der Regeln achtet. Dadurch, dass das Team generell sich selber nicht auf eine höhe Ebene ansiedelt, ist Kritik bzw. Feedback überaus wünschenswert und ich gebe ehrlich zu, dass ich mich persönlich immer über ein Lob und (umsetzbare) Verbesserungsvorschläge freue. Solange es in einem vernünftigen Ton geäußert wird, kann man mit allem an mich herantreten und ich mache mir mindestens intensiv Gedanken darüber. Übrigens möchte ich auch nicht unerwähnt lassen, dass man sich auch anonym bei Rupert melden kann, wenn man ein Problem mit mir hat, mich aber nicht direkt darauf ansprechen möchte.
Rupert: Gegen konstruktive Kritik hab ich nichts. Wenn sie berechtigt ist, mache ich mir sogar etwas zuviel Gedanken darüber, als vielleicht von dem Verfasser beabsichtigt war. Allerdings reagiere ich manchmal sehr empfindlich auf falsche Anschuldigungen. Dann kann man mich auch richtig wütend erleben.



Was sollte man über deinen Kollegen wissen?

Ethan: Rupert ist einer der fähigsten Adminstratoren, die ich kenne und ich bin ja schon eine ganze Weile im RPG-Bereich unterwegs und habe einige erlebt. Für mich strahlt er eine ruhige Autorität aus ganz wie seine Figur und ist der beste Streitschlichter. Er hat eine unheimlich kreative Ader und ein Talent mit Worten zu jonglieren.
Rupert: Ethans Herz und Seele steckt wirklich in dem Forum. Er bastelt oft stundenlang an einem Design, bis es in seinen Augen einigermaßen perfekt ist, und er würde wahrscheinlich alles tun, um dafür zu sorgen, dass das Board für jeden angemeldeten User zum zweiten Zuhause wird. Er hat eine unheimlich große Vorstellungskraft und schafft es, mit den richtigen Worten Bilder und Atmosphären zu erschaffen, die dir oft einen Schauer über den Rücken jagen.



Wie ist das Verhältnis untereinander im Team?

Ethan: Bestens! Rupert ist für mich eine unverzichtbare Stütze und uns verbindet eine sehr gute Freundschaft.
Rupert: Super! Ethan kannte ich schon vor der Entstehung des Forums und wir verstehen uns blendend, obwohl wir uns manchmal wie ein altes Ehepaar anhören  :P .



Was wünschst du dir für die Zukunft für das 'Darkest Light'?

Ethan: Ist das nicht klar? Ich wünsche mir, dass wir uns weiterentwickeln, aber die Sachen, die gut sind, beibehalten und so in Zukunft noch viele weitere tolle Stunden in diesem Forum verbringen werden. Sticheleien in der Shoutbox, ein spannendes InGame, PN-Wechsel mit Freunden et cetera sind alles Dinge, die ich nicht mehr missen will. Ich erhoffe für uns also nur das Beste!
Rupert: Dass dieses Forum noch lange bestehen bleibt! Und dass die User hier noch viele spannende Stunden erleben und ihren Spaß haben werden.



Willst du noch was loswerden?

Ethan: Ja, ich möchte noch etwas sagen: Wir wollen nicht hoffen, dass es dazu kommt, aber selbst, wenn ich irgendwann nur mit zwei, drei User da sitzen sollte, werde ich weitermachen. Dieses Board ist keines, das bei der ersten Flaute gleich schließt!
Rupert: Wir werden uns nicht unterkriegen lassen. Und habt keine Angst, weitere Fragen zu stellen, die euch auf der Zunge brennen und die mit dem Interview noch nicht beantwortet wurden.
Nach oben Nach unten



 

The Power(s) Behind - Das Team

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 

 Ähnliche Themen

-
» Team Europcar
» Denver Post 2008/09 (#16 - heute)
» FAQ oder Tipps und Tricks für das Verfassen neuer Beiträge
» PS: Ich liebe dich
» Ausverkauf Astana
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Darkest Light ::  :: Storyline & Facts-




gegründet: 10. Mai 2011
eröffnet: 13. Juni 2011
InGame: 24. Juni 2011
1. Plot: 13. August 2011

Dark-Mystery-RPG
optimiert für Firefox