StartseiteKalenderFAQMitgliederTeamAnmeldenSuchen...NutzergruppenLogin

Willkommen in der finsteren Stadt Blackhaven! Wir sind ein seit mehr als fünf Jahren bestehendes Dark-Mystery-Board... weiterlesen




Come closer if you dare
I will show you the way
I am pleasure and I'm pain
I'm the night of your day

Benutzername:
Passwort:

Austausch | 
 

 Der Rat der Wächter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Admin
First Evil


FEAR. MY. POWER.

Anzahl der Beiträge :
398
Anmeldedatum :
10.05.11
Art :
nothing your limited mind could get
Alter :
older than humankind
Herkunft :
from hell, what you've expected?
Spezialität :
moving puppets on strings
Status :
incarnated

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Der Rat der Wächter      Do 12 Apr 2012 - 17:21




Der Rat der Wächter


"The Council fights evil. The Slayer is
the instrument with which we fight.
The Council remains. The Slayers... change.
It's been that way from the beginning".
(Quentin Travers, Buffy 5x12 Checkpoint)



Die Geschichte

Die Anfänge liegen weit in der Vergangenheit. Im prähistorischen Afrika griffen drei magisch sehr begabte Schamanen zu einschneidenden Mitteln, um der ständig lauernden Bedrohung der Dämonen etwas entgegensetzen zu können: Sie suchten sich ein Mädchen namens Sineya aus, fesselten es und statteten es mit der Essenz eines mächtigen Dämons aus. Auf diese Weise entstand die erste Jägerin, betreut und im Kampf gegen das Böse angeleitet von den drei Schattenmännern, wie sie sich nannten, aus denen sich viel später die Wächter entwickelten. Zusammen mit den Hüterinnen, einer Gruppe weiser Frauen, bewahrten sie die Linie der Jägerinnen, nach der sofort ein anderes Mädchen zu einer solchen übernatürlichen Kriegerin berufen wurde, sobald ihre Vorgängerin starb.
Über die Gründung des Rates, der weltweiten Organisation der Wächter, ist nichts weiter bekannt. Jahrhunderte lang befand sich ihr Hauptsitz in London, England, bis er 2003 von den Todesboten im Auftrag des Urbösen und seinem Diener Caleb in die Luft gesprengt wurde. Der damalige Leiter, Quentin Travers, und viele weitere, vor allem hochrangige Wächter ließen dabei ihr Leben.
Etwa zur gleichen Zeit gelang es der amtierenden Jägerin Buffy Summers mit Hilfe eines mächtigen Zaubers ihrer Freundin Willow Rosenberg, einer sehr fähigen Hexe, ihre Kräfte auf ihre sämtlichen potentiellen Nachfolgerinnen auf der ganzen Welt zu verteilen, um dadurch der Bedrohung durch das Urböse Herr zu werden.



Der Neuanfang

Diese zwei Ereignisse stellten die übrig geblieben Wächter vor ein großes Problem: Hatte es vorher beinahe zu viele von ihnen gegeben, um ein einziges Mädchen zu trainieren und für den Kampf gegen das Böse auszubilden, gab es nun zu wenige, um sich um diese weltweite Streitmacht zu kümmern. Der Rat musste dringend umstrukturiert und den neuen Verhältnissen angepasst werden.
Diese Aufgabe übernahm Rupert Giles, der von den meisten Überlebenden dank seines praktischen Wissens und seiner Tatkraft schnell zum Leiter ernannt wurde. Er organisierte den Rat vollkommen neu, ergriff sofortige Maßnahmen, um die erweckten Jägerinnen weltweit aufzuspüren und sie über ihre Fähigkeiten aufzuklären. Diejenigen, die sich für einen Kampf gegen das Böse entschieden, wurden in großen Gruppen einzelnen Wächtern zugeteilt, die sie in den verschiedensten Kampftechniken ausbilden sollten.
Zugleich begann er damit, fähige Kandidaten als Wächter rekrutieren zu lassen, egal welcher Herkunft sie waren. Da darunter auch sehr viele freiberufliche Jäger waren, auf die die meisten alteingesessenen Mitglieder des Rates schon immer herabgesehen hatten; auf Männer und Frauen, die nicht auf eine generationenübergreifende Tradition als Beschützer des Guten zurückgreifen konnten, sondern die die Umstände oder ihre Vergangenheit zum Kampf gegen das Böse gezwungen hatten, machte er sich sehr viele Feinde innerhalb seiner eigenen Reihen. Doch gerade die Erfahrung im Töten von Dämonen und Vampiren machte diese neuen Anwärter zu wertvollen Mitstreitern.

Aber die weit reichenden Veränderungen brachten nicht nur Vorteile mit sich. Neben den internen Auseinandersetzungen um die Neuordnungen bedeutete gerade der positivste Effekt von Willows mächtigem Zauber die größte Herausforderung.
Es fehlten nicht nur an allen Ecken und Enden an qualifizierten Ausbildern für die vielen übernatürlich begabten Mädchen, sondern es entschlossen sich auch nicht alle dazu, sich dem Kampf gegen das Böse anzuschließen. Viele von ihnen wählten sogar den entgegengesetzten Weg und entschieden sich dafür, ihre Kräfte zu ihrem eigenen Vorteil zu gebrauchen oder sie im schlimmsten Fall in den Dienst von Dämonen, Hexenmeistern oder einflussreichen Verbrecherorganisationen zu stellen. Sie rebellierten offen gegen die Wächter, die sie anwerben wollten und töteten sie in einigen Fällen, wenn sie ihrer habhaft werden konnten.
Besonders die Geheimhaltung der Existenz und das Ansehen des Rates wurden durch diese jungen Frauen massiv gefährdet. Obwohl jener seit seiner Entstehung über tiefgehende Verbindungen zu allen Regierungen der Welt und deren Behörden verfügte, konnte er bisher diese neue Bedrohung noch nicht wesentlich eindämmen.



Die Ziele

Seit der Erweckung hunderttausender Jägerinnen auf der ganzen Welt, der Vernichtung des alten und der Errichtung des neuen Rates wurden auch einige der Ziele den neuen Gegebenheiten angepasst. Natürlich steht die Wahrung des Gleichgewichts zwischen Gut und Böse an erster Stelle. Zwar wird jedem Mitglied des Rates stets suggeriert, die Auslöschung aller Wesen der Hölle wäre das Erstrebenswerteste in ihrem Kampf, aber gerade die Schlacht gegen das Urböse hat bewiesen, das dies nicht realisierbar ist, da man diesen mächtigen Gegner nicht vollständig vernichten kann. Somit steht der Schutz Unschuldiger nun mehr im Vordergrund als die Tötung von Dämonen und Vampiren.
Allerdings ermöglicht die Erweckung so vieler Jägerinnen auch ein verstärktes Vorgehen gegen Organisationen, die sich der schwarzen Magie, der Zerstörung der Welt, der Versklavung oder Vernichtung der Menschheit verschrieben haben. Eine davon, die dem Rat seit Jahrhunderten ein Dorn im Auge ist, nennt sich Viatenebra. Bisher konnten die Wächter diesen Geheimbund nicht vollständig ausrotten, weil es ihm immer wieder gelungen ist, sich neu unter verschiedenen Namen und Umständen zu formieren. Man hat ihn inzwischen in Blackhaven ausgemacht, was ein wichtiger Grund für die Verlagerung des Hauptquartiers in diese Stadt ist neben der Überwachung des dortigen Höllenschlunds unter dem Fluss.

Um all diese Ziele irgendwann erreichen zu können, hat die Geheimhaltung der Vorgehensweisen des Rates oberste Priorität. Besonders dessen Gegner dürfen nicht erfahren über welche Ressourcen, Hintermänner und Verbündete er verfügt, da jene seit der Neuordnung immer mehr an Bedeutung gewinnen und für die Organisation zur überlebenswichtigen Stütze geworden sind.
Gerade aus diesem Grund stellen die Jägerinnen, die ihre Kräfte offen einsetzen, eine ständige Bedrohung dar. Aufgrund der plötzlich so hohen Anzahl an jungen Frauen mit übernatürlichen Fähigkeiten auf der ganzen Welt ist es eine unmöglich erscheinende Aufgabe, all dies zu verheimlichen. Der Mangel an fähigen Ausbildern erschwert das Vorgehen noch zusätzlich, sodass sich Rupert Giles bereits eine andere Möglichkeit überlegt hat, um mit der öffentlichen Meinung umzugehen: Er rief eine eigene Unterorganisation ins Leben, die bald intern nur noch die „Marketingabteilung“ genannt wurde. Fähige Männer und Frauen, hauptsächlich aus den Fachgebieten Werbung, Psychologie und Öffentlichkeitsarbeit, erhielten die Aufgabe, sich darum zu kümmern, aus dem Rat nach außen hin eine Institution werden zu lassen, die weder auffällig noch zu unauffällig wirkt. Niemand außer den Eingeweihten soll wirklich wissen, was genau in seinen Zuständigkeitsbereich fällt und was nicht. Am besten man vergaß ihn sofort wieder, nachdem man von ihm gehört hat. Diese Strategie dient vor allem auch dem Schutz vor regierungsinternen Behörden wie zum Beispiel der CIA oder dem FBI, die seit dem Untergang Sunnydales ein wachsames Auge auf diejenigen haben, die kurz zuvor in der Stadt gesichtet wurden. Insgeheim befürchtet besonders das Federal Bureau of Investigation, dass es sich bei der kleinen Gruppe, die dort gegen das Urböse kämpfte, um Terroristen handelt.



Die Hierarchie


Die Spitze

Rupert Giles ist der Leiter des Neuen Rates. Offiziell jedoch fungiert er zu seinem eigenen Schutz lediglich als dessen Stellvertreter. Niemand außer der Spitze weiß, dass er derjenige ist, der alle Fäden in der Hand hält. Dennoch hat er genug Feinde innerhalb der Organisation, die ihm nur zu gerne seinen Posten streitig machen wollen, weshalb er sehr darauf bedacht ist, stets als der Mittelsmann für ein einflussreiches und sehr mächtiges, aber unbekanntes Oberhaupt aufzutreten.
Außer ihm gehören noch zehn weitere Personen der obersten Riege des Rates an, zu denen unter anderem seine Mitstreiter aus Sunnydale, Alexander „Xander“ Harris, Robin Wood und Andrew Wells gehören. Auch Charles Robson, ein langjähriger enger Freund von Giles, ist eines der zehn Mitglieder.


Die Zentralen

Um weltweit operieren zu können, was aufgrund der unzähligen überall verstreuten Jägerinnen weitaus wichtiger ist als jemals zuvor, wurden die einzelnen Abteilungen des Rates, die sich in jedem Land befinden, elf Zentralen untergeordnet: Europa, Nord- und Südamerika, Australien, West-, Ost-, Nord- und Südafrika, Asien, der Nahe Osten und Russland. Als Leiter für die einzelnen Bereiche wurden solche Wächter ausgesucht, die sich einerseits mit den regionalen Gegebenheiten und Gepflogenheiten auskennen, die jeweiligen Sprachen und Dialekte perfekt beherrschen und andererseits über ausreichend Erfahrung in administrativen Aufgaben verfügten. Kurz gesagt: Die Posten wurden vor allem mit Älteren besetzt, die lediglich geringe Grundkenntnisse im Außendienst vorweisen konnten, welche man ihnen in ihrer Jahrzehnte zurückliegenden Ausbildung vermittelt hatte.
Zwei dieser Abteilungsleiter sind unter anderem Laura Monroe, die für den Nahen Osten zuständig ist, und Roger Wyndam-Pryce, der der Zentrale in Europa vorsteht.


Die Abteilungen

Mindestens in jeder Hauptstadt der Welt findet sich eine Abteilung des Rates - in größeren Ländern wie den USA, China oder Russland gibt es sogar mehrere. Ihre Aufgabe ist es, größere Gruppen von Jägerinnen zu betreuen, anzuleiten und ihre Kämpfe gegen Dämonen, Vampire und andere bösartige Kreaturen zu koordinieren. Sie stehen sozusagen an vorderster Front. Dabei ist es eine ihrer Hauptaufgaben sicherzustellen, dass die Mädchen, die sie ausbilden, nicht mit den zuständigen Behörden aneinander geraten, was gar nicht so leicht ist in Anbetracht der Tatsache, dass für viele Regierungen sämtliche Höllenwesen nicht existieren und zum Beispiel ein gepfählter Untoter daher ermordet wurde.
Aufgrund des Wächtermangels sah sich Rupert Giles gezwungen, auch Jägerinnen als Leiter der einzelnen Abteilungen einzusetzen, allen voran diejenigen Mädchen, die die Schlacht gegen das Urböse in Sunnydale überlebt haben und über ausreichend Training und Kampferfahrung verfügen. Zu ihnen gehören unter anderem Rona als Zuständige für Chicago, Kennedy in Rom, Caridad in Washington D.C., Chao-Ahn in Hongkong, Violet in London und Colleen  in Madrid. Aber auch zahlreiche freie Dämonenjäger, die der Rat angeworben hat, wurden hauptsächlich für dieses Amt ausgewählt.
Nach oben Nach unten



 

Der Rat der Wächter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 

 Ähnliche Themen

-
» Die Legende der 6 Wächter
» Mutter ersticht ihre Töchter
» Die Legende der Wächter
» Die Legende der Wächter
» Bubo - Wächter - Schmied - Anführer der Glutsammlerbrigade
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Darkest Light ::  :: Storyline & Facts :: Wissenswertes zur Stadt und ihren Bewohnern-




gegründet: 10. Mai 2011
eröffnet: 13. Juni 2011
InGame: 24. Juni 2011
1. Plot: 13. August 2011

Dark-Mystery-RPG
optimiert für Firefox